THL2 - Verkehrsunfall mit LKW

Am Donnerstagvormittag kam es auf der B20 am Hammerauer Berg zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Laut Ermittlungen der Polizei war eine 49-jährige Reichenhallerin mit ihrem Auto die B20 von Piding kommend in Richtung Freilassing unterwegs und kam beim Bedienen ihres Mobiltelefons auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite. Ein entgegenkommender Abfallentsorgungslastwagen, geladen mit Bioabfall musste nach rechts ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, prallte gegen angrenzende Bäume und kippte nach rechts zur Seite um. Nach Absetzen des Notrufs schickte die Leitstelle Traunstein die Feuerwehr Ainring sowie den Rettungsdienst und die Polizei zum Unfallort. Der Fahrer des LKW wurde bei dem Unfall leicht verletzt und konnte sein Fahrzeug mit Unterstützung der Feuerwehrkräfte verlassen. Er wurde vom Rettungsdienst des bayerischen Roten Kreuzes versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallgegnerin wurde glücklicherweise nicht verletzt. Der Einsatzleiter der Feuerwehr forderte die Feuerwehr Piding mit dem Rüstwagen nach, zusätzlich übernahm die Feuerwehr Piding die Sperre der B20 auf Pidinger Seite. Um besser an den verunfallten LKW zu kommen wurde beim angrenzenden Grundstück der Zaun durchtrennt und mehrere Bäume gefällt. Die Feuerwehr Ainring stellte zudem den Brandschutz sicher, sicherte die Unfallstelle ab und kümmerte sich um eine örtliche Umleitung. Die Polizei war mit einer Streife vor Ort um den Unfall aufzunehmen. Der LKW konnte vom benachbarten Grundstück aus mit zwei Autokränen geborgen werden. Die Feuerwehr war mit dem Einsatzleitwagen, drei Löschfahrzeugen, dem Versorgungs-LKW und dem Mannschaftstransportwagen eine Stunde im Einsatz. Während der Rettungsarbeiten war die B20 in diesem Bereich komplett gesperrt.